Wiki DE

Wiki durchsuchen

Bedienung Tipico Multicast System

Zuletzt aktualisiert am Februar 21, 2019
Sie sind hier
< Zurück

Einleitung

Das Programm RXTEC-Client ist die Bediener-Software für das Tipico Multicast System.

Mit RXTEC-Client werden der Datenaustausch mit RXTEC-Server und die Visualisierung des Zustandes der zu steuernden Geräte
bewerkstelligt. Alle Benutzereingaben werden in Echtzeit an RXTEC-Server weitergeleitet, wo dann die Aktualisierung zentral
vorgenommen wird.

Allgemein

Beim Programmstart von RXTEC-Client wird versucht eine Verbindung mit dem RXTEC-Server herzustellen. Die Ladedauer (Anzeige
in Prozent, links oben) kann je nach Umfang der Installation, Leistungsfähigkeit des Computers und Netzwerkbelastung
unterschiedlich lang sein, beträgt aber im Regelfall nur wenige Sekunden. Nach einem erfolgreichen Verbindungsaufbau erscheint
die aktuelle Konfiguration (in Klammer, im Regelfall K2). Bei unterbrochenen Verbindungen wird (nach Ablauf einer Fehlerzeit)
sofort wieder versucht, diese herzustellen.

Das ausgewählte Gerät ist mit einem hellroten Rahmen markiert und kann entweder durch Anklicken mit der Maus oder mit den 
Cursortasten der Tastatur ausgewählt werden. Beim erstmaligen Klicken mit der Maus wird das entsprechende Element ausgewählt, beim 
neuerlichen Klicken darauf klappt ein Popup-Menu auf. Bei einer Steuerung mit der Tastatur erreicht man dies durch Betätigen der Eingabetaste.


Zu den jeweiligen Elementen (Geräte- oder Makroschaltflächen) stehen in dem Popup-Menü verschiedene Funktionen zur Verfügung. 
Um beispielsweise ein Gerät einzuschalten, muss man die Funktion „EIN“ anklicken oder mit der Eingabetaste ausführen.

In einem Gerät können auch Tastatursteuerbefehle (Tastatur-Keys= Tastaturkürzel) enthalten sein.

Um herauszufinden welche Tastenbefehle zur Verfügung stehen, muss die F1 Funktionstastegedrückt
werden und es erscheint ein Informationsfenster, in dem alle wesentlichen Merkmale des verwendeten 
Fabrikates aufgelistet sind (Gerätebezeichnung, Type, Hersteller, IR-Kanal, Teletext, Tastatursteuerbefehle).

In der Zeile IR-Kanal ist die Nummer des Infrarot-Sendekanals (1..64) mit dem zugehörigen
RXTEC Remote-X Controller (1..4) angegeben. Darunter gibt eine Tabelle Aufschluss darüber, 
welche Tasten mit Funktionen belegt sind.

Die Taste C steht für die direkte Eingabe des Programmspeicherplatzes,
mit der Taste V kann die Lautstärke (0..100%) direkt eingegeben werden.

Hinweis: Eine Liste der Tastaturbefehle wird für jedes Gerät angezeigt,
wenn man 1x auf das gewünschte Gerät klickt und dann die F1 Taste auf der Tastatur drückt.

Hinweis: Nahezu alle Steuerungsfunktionen des RXTEC-Client können zu Test- bzw. Korrekturzwecke an den RXTEC-Server

geschickt werden, ohne dass dieser den Befehl an die angeschlossene Hardware weitergibt.

Dazu muss während der Eingabe die Tastenkombination Umschalt+STRG gedrückt werden.

Bedienung der Tipico Displays

Jedes Tipico Display in der Filiale hat eine eindeutige Bezeichnung (GERÄT und Nummer). Die Displays wurden
in der Reihenfolge GERÄT 1 bis X so angelegt, wie diese von der Kasse aus gesehen werden.
Drücken sie mit der linken Maustaste 1x auf das gewünschte Display, damit die rote Umrandung erscheint. 
Drücken sie nun ein 2. mal mit der linken Maustaste auf das selbe Display um die Programmliste zu öffnen (siehe Bild).
Jedes Display hat die Funktion EIN und AUS, womit man jedes einzelne Gerät EIN und AUS schalten kann.
Drücken sie auf das gewünschte Programm in der Liste, so schaltet das Display auf dieses um. Jedes Display kann
auf jedes Programm in der Programmliste geschaltet werden.

Hinweis: Die Bedienung kann mit der Maus oder aber auch mit der Tastatur erfolgen!

Hinweis: In der Programmliste jedes Displays gibt es als letztes Programm [95] – Reboot TV. Sollte ein Gerät Probleme
bereiten (z.B.: kein Bild nachdem ein Programm gewählt wurde, keine Quotenanzeige am Display, u.s.w.),  so drücken
Sie auf Reboot TV bei dem „Problemdisplay“. Danach startet das Display neu. Bitte warten Sie ca. 2 Minuten und 
schalten dann wieder auf das gewünschte Programm.

Bedienung der Tipico Videowall

Die Tipico Videowall besteht aus mindestens 4 Displays (2×2 Videowall) und kann bis zu 9 Displays
erweitert werden (3×3 Videowall). Das Prinzip der Bedienung der Videowall ist die selbe wie bei den 
Einzeldisplays, jedoch gibt es für jede Videowall einen eigenen Button (siehe Bild unten).

Einschalten einer Tipico Multicast Videowall

Möchten Sie die VW 1 auf eine 2×2 Videowall einschalten, so klicken Sie auf den Button VW 1 und anschließend auf VW EIN.

Hinweis: Eine Umschaltung auf eine Videowall dauert bei einer 2×2 Videowall ca. 30 Sekunden. Bitte geben Sie dem System so lange Zeit! 

Wenn alle Displays auf eine Videowall geschaltet haben, dann werden die dazugehörigen Displays mit einem gelben Strich gesperrt.
Die Schaltung der Programme auf der Videowall ist dann mit dem Button VW (im Bild oben VW 1) möglich. 
Drücken Sie auf den VW 1 Button und wählen das gewünschte Programm mit der linken Maustaste aus. Die Videowall schaltet auf dieses Programm um.

Hinweis: Es kann vorkommen, dass nicht alle Displays in den Videowallmodus schalten. Um das zu beheben, wählen sie bei allen 4 Displays

(bei einer 2×2 Videowall) das Programm Reboot TV, warten bis alle Displays wieder Bilder haben und schalten anschließend die Videowall wieder ein!

Ausschalten einer Tipico Multicast Videowall

Wenn Sie eine Videowall ausschalten möchten, um wieder Einzelbilder zu bekommen, drücken Sie auf den Button VW und wählen den Eintrag VW AUS.

Hinweis: Das Ausschalten einer Videowall dauert bei einer 2×2 Videowall ca. 30 Sekunden. Bitte geben Sie dem System so lange Zeit!

Wenn die Videowall ausgeschaltet wurde, wird der Button VW auf AUS gestellt, die gelben Sperrlinien der Einzeldisplays wieder entfernt und alle Displays
der Videowall auf das Programm 1 gestellt. Drücken Sie auf das gewünschte Display und wählen aus der Programmliste das gewünschte Programm aus.

Bedienung einer Tipico Multicast Audiozone

Klicken sie mit der Maustaste auf den Audiozone (blauer Button) und wählen Sie das Programm aus, von dem Sie den Ton wünschen. Um die Lautstärke
zu regeln, klicken Sie auf die Audiozone, so dass ein roter Rahmen erscheint und drücken dann die Taste V (für Volume) auf der Tastatur. In das Lautstärke
Fenster geben Sie nun die gewünschte Lautstärke von 0% – 100% mittels der Zahlen an der Tastatur ein. 0 = 0% Lautstärke – 100 = 100% Lautstärke.

Anschliessend klicken Sie auf OK.

 

Hinweis: Wenn über AUDIO ein roter Rahmen ist, kann die Lautstärke auch mit der + Taste und der – Taste über die Tastatur lauter und leiser gestellt werden.

Bedienung eines Tipico Multicast Hochkant Displays

Bei einem Tipico Multicast Hochkant Display werden 3 Einzelbilder auf einem Hochkant Display angezeigt . Diese 3 Bilder verhalten sich wie je ein Einzelbild.

Es kann auf jedem einzelnen Bild von den 3 Bildern, jedes gewünschte Programm in der Programmliste gezeigt werden. Drücken Sie hierfür auf das
gewünschte Bild (Bild 1, Bild 2, Bild 3) und wählen Sie das gewünschte Programm aus der Liste.

Tipico Multicast MACROS

Tipico Multicast Macros werden für das Ausführen automatischer Befehlen verwendet. Eine typische Abfolge von Befehlen ist bei dem Macro
ALLES EIN und ALLES AUS hinterlegt. 

Drücken Sie mit der Maustaste auf ALLES AUS und alle Geräte schalten sich nacheinander aus. 
Drücken Sie mit der Maustaste auf ALLES EIN und alle Geräte schalten sich nacheinander ein.

Tipico Multicast User Macros

Es gibt 3 bis 6 sogenannte User Macros. Diese kann der User selbst umbenennen und der User kann auch bestimmen, 
welche Befehle diese Macros ausführen sollen.

User Macro umbenennen: Drücken Sie mit der Maustaste auf das gewünschte User Macro und klicken Sie anschließend auf umbenennen.
Ein neues Fenster erscheint, wo der gewünschte Name (maximal 12 Zeichen) eingegeben werden kann. Klicken sie danach auf Speichern.

Hinweis: Verwenden Sie kurze aussagekräftige Namen, so kennen sich alle Kollegen aus!

User Macro speichern: Stellen Sie alle Geräte inklusive Satellitenreceiver auf das gewünschte Programm. Danach drücken Sie auf das User Macro, 
welches diese Einstellungen speichern soll (in diesem Beispiel User Macro „Bundesliga DE“) und anschließend auf aktualisieren. Ein neues Fenster erscheint
mit dem Hinweis, ob die eingestellten Parameter für die Geräte übernommen werden sollen. Drücken Sie OK, um die eingestellten Programme auf allen 
Geräten in das User Macro zu übernehmen, drücken Sie Abbrechen um den Vorgang abzubrechen.

User Macro ausführen: Klicken Sie auf das gewünschte User Macro und wählen Sie anschließend „Ausführen“. Danach werden die im User Macro
gespeicherten Programme an den Geräten eingestellt.

Hinweis: Das Macro ALLES EIN ist mit dem User Macro Morgens gekoppelt! Stellen Sie, so wie oben beschrieben das User Macro Morgens so ein,

wie die Programme am Morgen an allen Displays sein sollen. Nachdem das Macro ALLES EIN gedrückt wurde, werden alle Geräte eingeschaltet und
anschließend automatisch die Programme aus dem User Macro Morgens eingestellt!

Tipico Multicast Satellitenreceiver schalten

Über den RXTEC-Client können originale Satellitenreceiver über Infrarot geschaltet werden. 
Klicken Sie hierfür auf das gewünschte Gerät (in unserem Beispiel SKY DE) und wählen sie ein Programm aus der Liste.

 

Tipico Multicast System mögliche Fehler

Sollte ein Gerät über den RXTEC-Client nicht erreichbar sein, so wie links oben im Bild, wird ein Fehler mit dem Hinweis „Am Server ist ein Fehler aufgetreten!“ angezeigt.

Um den Fehler zu beheben, nehmen Sie das Gerät (Display, Audiozone, u.s.w.) kurz vom Strom, warten ca. 1 – 2 Minuten und versuchen anschließend
nochmals das Gerät zu schalten. In den meisten Fällen, lässt sich das Gerät danach wieder ganz normal schalten. Sollte dies jedoch nicht funktionieren, 
so kontaktieren Sie den Support.

Tipico Multicast Fehlerbehebung allgemein

Bevor Sie den Support kontaktieren, versuchen Sie selbst den Fehler zu beheben.

Strom:
In sehr vielen Fällen, fehlt einfach nur der Strom für die Displays. Überprüfen Sie deswegen, ob alle Displays auch wirklich Strom haben. 
Schalten Sie den Strom für das fehlerhaft Display kurz aus und wieder ein. 

Kein Audio:
Sollten Sie keinen Ton über die Audiozone bekommen, so nehmen Sie den Player für die Audiozone im 
Serverschrank kurz vom Strom (der Player ist mit Audiozone beschriftet).

Kein Audio über einen bestimmten Receiver:
Überprüfen Sie, ob die Lautstärke bei dem Receiver auf 100% ist. Z.B.: SKY DE hat keinen Ton – klicken Sie auf den Button SKY DE und drücken
Sie einige male die Taste + auf der Tastatur (die Lautstärke vom SKY DE wird erhöht). Sollten Sie noch immer keinen Ton haben,
so gehen Sie zum Serverschrank und schalten Sie den dazugehörigen Encoder kurz aus und wieder ein.

Kein Bild:
Sollten Sie kein Bild von einem Satellitenreceiver auf einem Display bekommen, so wählen Sie aus der Programmliste für diese Gerät „Reboot TV“,
warten Sie 1-2 Minuten und schalten wieder auf das gewünschte Programm.

Quoten bleiben auf den Displays stehen:
Wenn eine Quote auf einem Display nicht aktualisiert wird (an der Uhrzeit bei den Quoten erkennbar), so wählen Sie aus der Programmliste
nochmals die selbe Quote aus. Danach schaltet das Display nochmals auf die Quote und ist somit aktuell.

Satellitenreceiver lassen sich nicht über den RXTEC-Clienten steuern:
Überprüfen Sie, ob das Infrarotauge noch am Satellitenreceiver klebt. Wenn nicht, kleben Sie dieses wieder an die vorgesehene 
Position (alternativ auch mit einem Klebeband).

EIN / AUS stimmt mit einem Receiver nicht überein:
Z.B. Digitürk: Steht am RXTEC-Client ein Programm am Digitürk Button, aber der Digitürk Receiver ist aus geschaltet, so stimmt der Status nicht überein
und wenn man den Receiver über den RXTEC-Clienten aus schaltet, schaltet sich Digitürk ein und wenn man diesen über den RXTEC-Clienten einschaltet,
schaltet sich der Digitürk aus.

Dieser Status kann folgendermaßen behoben werden:
Drücken Sie die Taste STRG und Shift (Hochstelltaste) gleichzeitig an der Tastatur, so dass am RXTEC Clienten links oben „Korrekt.“ für Korrektur steht.

Halten Sie die Tasten STR+Shift gedrückt und schalten mit der Maus den Satellitenreceiver (in unserem Beispiel Digitürk) auf den richtigen Status EIN oder AUS.
EIN, wenn der Satellitenrecevier wirklich EIN ist und Status AUS, wenn der Satellitenreceiver wirklich AUS ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
%d Bloggern gefällt das: